Lokales

Auf alten Herdstellenwird wieder gekocht

BEUREN Lange bevor die Zubereitung von Speisen zum Lifestyle unserer Tage aufstieg, war Kochen und Wirtschaften schwere Frauenarbeit. Im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren werden am morgigen Samstag, 5. November, von 13 bis 16 Uhr wieder alte Herdstellen eingeheizt. Es wird gekocht wie anno dazumal. Das museumspädagogische Team demonstriert in einer historischen Rauchküche die Zubereitung von "Schwarzem Brei", einem groben Getreidebrei, den es um 1800 entweder salzig oder süß zu essen gab. Auf einem Holz-Kohle-Herd aus den 1920er-Jahren wird eine schmackhafte Flädlesuppe zubereitet.

Anzeige

Weil die Vorratshaltung beim Kochen von zentraler Bedeutung war, können sich Museumsbesucher im historisch eingerichteten Vorratskeller des Schreinerhauses aus Ohmenhausen umschauen. Die Vorführungen finden zwischen 13 und 16 Uhr in regelmäßigen Abständen statt und sind im Museumseintritt inbegriffen.

pm