Lokales

Auf den Spurender Waldenser

OWEN Für Freitag, 12. November, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Owen zum Vortrag um 20 Uhr in das Gemeindehaus, Kirchstraße 1, ein. Die Referenten Inge und Armin Bedke aus Weilheim möchten die Teilnehmer auf die "Spuren der Waldenser" hinführen. Die Waldenser können als eine der ältesten vorreformatorischen Laienbewegungen bezeichnet werden. Ihr Name geht auf den Kaufmann Petrus Valdes zurück, der 1176 in Lyon als Laie begann, das Evangelium zu predigen, Teile der Bibel in die Volkssprache übersetzen ließ, den Reichtum der Kirche kritisierte und die Kirche als Heilsanstalt in Frage stellte.

Anzeige

Zu seinem "Programm" gehörte neben der Fürsorge für die Armen, dass jeder Christ die Bibel lesen kann und soll. Außerdem vertrat er die Ansicht, dass jeder mit seinem Glauben und Gewissen sich selbst vor Gott zu verantworten hat. Der Wahlspruch der entstandenen Kirche, die noch heute in Italien besteht, lautet "lux lucet in tenebris" (Licht leuchtet in der Dunkelheit).

pm