Lokales

"Auf geht's in die Seegemeinde!"

KIRCHHEIM Wenngleich der August in diesem Jahr den April spielt, so gibt doch der September den Mai ab. Die Mobile Redaktion des Teckboten jedenfalls ist guter Dinge und bietet allen Daheimgebliebenen und aus dem Urlaub Zurückgekehrten eine Fahrradtour an. Gestartet wird am

Anzeige

RICHARD UMSTADT

Sonntag, 3. September, auf dem Parkplatz des Druckhauses des GO Druck Media Verlags in der Kirchheimer Einsteinstraße. Das Ziel der diesjährigen Teckboten-Radlertour ist die Kelterhocketse in Bissingen.

Auf dem Radweg geht's durch Jesingen und weiter der Lindach entlang, unter der Autobahn A 8 hindurch vorbei am Weilheimer Klärwerk und zwischen dem neuen Stadion und dem Sport- und Freizeitgelände weiter in die Naberner Straße. Von hier führt die Route über die Untere Rainstraße zur Bissinger Straße. Diese queren die Radler und fahren auf der alten Verbindungsstraße zwischen Weilheim und der Seegemeinde zu den "Drei Linden". Dort muss die Ochsenwanger Steige überquert werden. Über die Untere und die Vordere Straße führt die letzte Etappe zum Hartplatz hinter dem Bissinger Turnerheim, wo die Stahlrösser geparkt werden können. Von hier ist es ein Katzensprung zur Kelterhocketse.

Das Startfenster wird zwischen 10 und 12 Uhr geöffnet sein. Sowohl am Start als auch am Ziel werden die DRK-Bereitschaften Kirchheim und Weilheim den Blutdruck der Pedaleure messen, wenn gewünscht. Außerdem gibt es tolle Preise zu gewinnen. Der erste Preis ist ein 21-Gang-Scott-Mountainbike, gestiftet vom Weilheimer Zweirad-Spezialisten Karl Heilenmann. Weitere schöne Preise spendiert der GO Druck Media Verlag. Nicht nur am Start gibt es Teilnehmerkarten, die am Ziel abgegeben werden müssen, um an der Preisziehung mitmachen zu können. Auch am Quereinstieg an der alten Weilheimer Straße stehen die Karten zur Verfügung. Hier werden Erfrischungen ausgeschenkt, die vom Getränkemarkt im Paradiesle und der Familie Banzhaf kommen. Und wenn es die Terminfülle zulässt, wird dort auch eine Polizei-Radstreife Fahrradpässe verteilen. Wenn jetzt noch Petrus mit von der Partie wäre . . .