Lokales

Aufstiegsfete bei Damen 30 und 40

WEILHEIM Die erste Herrenmannschaft hatte beim Heimspiel in der Bezirks-Oberliga gegen den SV Musberg keine allzu große Mühe, um mit 6:3 den dritten Saisonsieg einzufahren und damit den Klassenerhalt endgültig zu sichern. Andi Birkelbach (2) hatte in zwei Sätzen das Nachsehen, Tobias Mehring (4) konnte in zwei glatten überlegen geführten Sätzen (6:1, 6:2) seinen fünften Saisonsieg einfahren. Andreas Dietrich (6) ließ seinem Gegenüber in zwei Sätzen keine Chance (6:1, 6:1). Simon Braun (1) unterlag einem stark aufspielenden Gegner mit 3:6, 3:6. Matze Friedl (3) siegte glatt mit 6:3, 6:3. Dennis Hübbe (5) machte mit seinem Gegner kurzen Prozess (6:2, 6:3) und sicherte sich ebenfalls seinen fünften Saisonsieg. Im Doppel siegten Simon Braun/Matze Friedl mit 6:3, 6:4. Dennis Hübbe/Andi Dietrich hatten beim 6:4, 6:2 ebenfalls keine größeren Probleme. Lediglich Birkelbach/Mehring unterlagen mit 3:6, 3:6.

Weiter auf Erfolgskurs bleiben die Herren II in der Bezirksklasse 1. Gegen die RSK Esslingen siegten die Weilheimer glatt mit 8:1. Alles deutet auf ein Finale im letzten Spiel gegen den TC Berkheim/Esslingen hin vorher muss jedoch noch der TC Ruit II besiegt werden. Simon Wrobel, Stefan Schopp, Patrick Mehring, Christian Stiber und Daniel Götz siegten jeweils in zwei Sätzen. Raphael Schmalz hatte in zwei Sätzen das Nachsehen. Im Doppel siegten Wrobel/Mehring und Schmalz/Most souverän. Stiber/Götz profitierten von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegner.

Aller Voraussicht nach haben die Herren 30 in der Oberliga den Klassenerhalt geschafft. Nach den Einzeln führten die Weilheimer bereits mit 5:1 gegen den TC Degerloch, die damit noch ohne Sieg sind. Für Weilheim siegten im Einzel Jörg Höninger, Robert Schlagenhauf, Markus Müller, Alex Huss und Jochen Ölkrug. Andreas Breuling hatte im Einzel das Nachsehen.

Die Herren 40 (Verbandsliga) schlugen den TC Weißenhof glatt mit 8:1 und bleiben damit weiter auf Tabellenplatz zwei hinter dem TC Möglingen. Für Weilheim siegten Zoran Gabric, Michael Scheufele, Thomas Kosmol, Thomas Kaiser, Bernd Weiler und Manfred Haist.

Die Herren 50 (Bezirksliga) steuern auf das Endspiel am kommenden Samstag gegen den TC Engstingen zu. Gegen Owen siegten die Weilheimer glatt mit 6:3. Die Herren 60 belegen in der Bezirks-Oberliga in der Endtabelle Platz zwei punktgleich mit dem TC Altbach/Zell, die ein deutlich besseres Matchverhältnis aufweisen. Vier 5:4-Siege stehen auf der Weilheimer Habenseite. Im letzten Spiel gewannen die Herren beim TC Berkheim/Esslingen mit 5:4.

8:0-Sieg über VfL KirchheimDie erste Damenmannschaft siegte in der Staffelliga beim VfL Kirchheim deutlich mit 8:0. Franziska Ensinger, Larissa Prinz, Sinya Strobel und Anna-Lena Guth siegten jeweils glatt in zwei Sätzen. Ensinger/Guth und Strobel/Julia Bazlen ließen auch in den Doppel nichts anbrennen. Mit 2:1 Punkten liegen die Weilheimerinnen damit auf Tabellenplatz zwei hinter Leinfelden-Echterdingen.

Die Damen 30 sind nach einem knappen 5:4-Sieg beim TC Wolfschlugen in die Bezirks-Oberliga aufgestiegen. Kerstin Koch (2) hatte in zwei Sätzen das Nachsehen, Sibylle Callagher (4) setzte sich in drei Sätzen durch. Ines Maack (6) hatte keine Probleme, um in zwei Sätzen einen wichtigen Punkt für Weilheim zu holen. Bärbel Haussmann-Zaklan (1) steuerte den dritten Einzelpunkt bei. Mit einem kuriosen 6:0, 0:6, 0:6 unterlag Petra Sigmund (3). Sabine Faulhaber (5) unterlag in zwei Sätzen Zwischenstand somit 3:3. Faulhaber/Maack sorgten in zwei deutlichen Sätzen schnell für den vierten Punkt. Nach gewonnenem ersten Satz verloren Haussmann-Zaklan/Koch noch deutlich in drei Sätzen. Sigmund/Callagher mussten für den entscheidenden fünften Punkt sorgen. Im ersten Satz dominierten die Weilheimerinnen, im zweiten Satz führten Sigmund/Callagher bereits mit 5:4 und 6:5, hatten jeweils Matchbälle und unterlagen im Tiebreak. Der dritte Satz blieb spannend, Sigmund/Callagher konnten mit 6:4 die Oberhand behalten und den 5:4-Endstand erzielen.

Die Damen 40 haben den Aufstieg von der Verbandsstaffel in die Oberligastaffel dank eines 7:1 gegen den TC Bernhausen geschafft. Uli Haist (2) kämpfte ihre Gegnerin mit 7:6, 6:3 nieder. Hedi Plattes (4) siegte glatt mit 6:3, 6:2. Silvie Cronauer (1) hatte in zwei Sätzen das Nachsehen (4:6, 2:6). Jutta Richter (3) siegte gewohnt sicher mit 6:1, 6:1. Den entscheidenden Punkt für den Aufstieg holte das zweite Doppel (Cronauer/Plattes), das deutlich mit 6:0, 6:0 gewann. Haist/Richter legten mit einem 6:1, 7:5 nach und sorgten für den letztlich deutlichen 7:1-Gesamterfolg, der auf jeden Fall den Tabellenplatz zwei und damit den Aufstieg bedeutet.

bm

Anzeige