Lokales

Aufstiegskampf der ungleichen Art

KIRCHHEIM Die Fußball-A-Junioren des VfL Kirchheim gastieren am kommenden Sonntag um 14 Uhr beim Karlsruher SC. Beide Teams zählen mit 30 Punkten zu den Titelaspiranten. Seit dem letzten Wochenende steht der VfL auf Platz eins und der Bundesliganachwuchs vom Wildpark auf Rang zwei.

Anzeige

Der KSC könnte auch auf Umwegen noch aufstiegsberechtigt werden. Sollte die A1 aus der Bundesliga absteigen, wäre die A2 ebenfalls ein Aufstiegskandidat. Deswegen wird der KSC alles daransetzen, auch das Spiel gegen Kirchheim für sich zu entscheiden um den Bundesligaverbleib, wenn es nicht anders geht, durch den Aufstieg der A2 zu sichern ein heißer Tanz für den VfL.

sf