Lokales

Aus "Stall" wird ein Rennstall

Aus der Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik, bei den Studierenden als "Stall" bekannt, wird ein Rennstall: Studenten konstruieren einen Rennwagen, um im August 2007 bei der Konstruktionsmeisterschaft "Formula Student" gegen andere Hochschulteams aus aller Welt anzutreten.

ESSLINGEN In Anlehnung an "Formel 1" wurde 1998 die Rennveranstaltung Formula Student ins Leben gerufen. Dabei konstruieren Studierende von Hochschulen Rennwagen, so genannte Rennboliden, und messen sich mit anderen Studierenden. Deutschlandweit gibt es 21 Hochschulteams, weltweit ist die Zahl der Teams inzwischen auf 40 gestiegen. Beim letzten Rennen trafen sich 700 Studierende aus aller Welt auf dem Hockenheimring.

Anzeige

Nun wurden auch die Studierenden der Fachhochschule Esslingen der Fakultät Fahrzeugtechnik vom Rennfieber angesteckt. 24 Studenten haben im letzten Semester schon über 1500 Stunden in dieses Projekt investiert. Durch ihr Fachwissen und den Vergleich mit anderen Rennteams konnten sie so ein konkurrenzfähiges Fahrzeugkonzept auf die Beine stellen. Dabei geht es in erster Linie nicht nur darum, als schnellstes Fahrzeug im Ziel zu sein, sondern der Preis geht an das Team, das die beste virtuelle Firma aufgebaut hat, das heißt von der Prozessplanung über die Verkaufsstrategie, Buchhaltung bis hin zum fiktiven Verkauf von etwa 1000 virtuellen Rennwagen muss alles abgestimmt sein. Und nicht zuletzt muss ein Fahrzeug am Rennen teilnehmen.

Einige Firmen im Raum Esslingen und Stuttgart haben ihre Unterstützung schon zugesagt. Die Mitarbeiter der Firmen sind in dem Projekt involviert und erleben in der Zusammenarbeit mit Studierenden neue Herangehensweisen und werden von ihren Ideen und ihrer Begeisterung angesteckt. Die gebauten Fahrzeuge sollten komplett aus Sponsorengeldern finanziert werden. Bis Ende des Jahres möchte das Projektteam mit den ersten Messergebnissen aufwarten und in den Semesterferien wird an einem fahrbereiten Prototyp gebaut. Im August 2007 heißt es dann Nerven bewahren.

pm