Lokales

Ausbau der Kreisstraße

NOTZINGEN "In den nächsten zwei Jahren müssen wir wohl mit dem schlechten Ausbau der K 1205 leben. Es bleibt zu hoffen, dass eine grundlegende Sanierung tatsächlich erfolgt und sich die Unfälle auf dieser Strecke in Grenzen halten", erklärte Notzingens Bürgermeister Flogaus während der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. In diesem Jahr sind bereits drei schwere Unfälle zwischen Notzingen und dem Kreisverkehr beim Freitagshof passiert.

Anzeige

Wiederholt hat Notzingen den schlechten Zustand hauptsächlich der Bankette moniert. Nun hat Landrat Heinz Eininger reagiert. Im Sanierungsprogramm für Kreisstraßen sei die K 1205 mit hoher Dringlichkeit versehen, weshalb mit einer grundlegenden Instandsetzung in den nächsten zwei Jahren gerechnet werden könne. Die Straßenmeisterei habe wiederholt Asphaltfräsgut im Bankettbereich eingebaut, dieses sei von den Autos laufend wieder weggedrückt oder ausgefahren worden.

Jochen Flogaus geht davon aus, dass wegen der schweren Unfälle auf der kurzen Strecke eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Kilometer pro Stunde angeordnet wird.

ih