Lokales

Ausflug mit historischer Diesellok

Die Eisenbahnfreunde Zollernbahn aus Tübingen bieten wieder jeden Donnerstag im August Ferien-Sonderzugsfahrten an. Als Dampflok-Ersatz dient eine historische Diesellokomotive der Baureihe V 200.

TÜBINGEN An den Donnerstagen, 4. und 18. August, gibt es je eine Fahrt unter dem Motto "Bavaria-Express" von Tübingen nach München und zurück. Zusteigemöglichkeiten bestehen in Nürtingen um 6.43 Uhr, in Wendlingen um 6.49 Uhr und in Plochingen um 7.16 Uhr. In München gibt es einen siebenstündigen Aufenthalt.

Anzeige

An den Donnerstagen, 11. und 25. August, bieten die Eisenbahnfreunde den "Oberschwaben-Express" an. Der bewirtschaftete Sonderzug startet am Tübinger Hauptbahnhof und fährt über Plochingen nach Warthausen. Zusteigemöglichkeiten bestehen in Nürtingen um 8.12 Uhr, in Wendlingen um 8.17 Uhr und in Plochingen um 8.57 Uhr. In Warthausen können die Fahrgäste auf die dampflokbespannte Öchsle-Schmalspurbahn umsteigen, um zu einem viereinhalbstündigen Aufenthalt ins oberschwäbische Städtchen Ochsenhausen zu gelangen. Alternativ dazu ist es möglich im Sonderzug sitzen zu bleiben und weiter nach Biberach/Riß oder in die Bäderstädte Bad Schussenried oder Aulendorf zu fahren, um dort einen etwa sechsstündigen Aufenthalt zu verbringen.

Fahrkarten sollten möglichst vorbestellt werden, sind aber im Rahmen der freien Platzkapazitäten auch noch von den Schaffnern des Veranstalters am Abfahrtsbahnsteig oder während der Fahrt im Zug erhältlich, aber grundsätzlich nicht an den Bahnschaltern.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0 70 71 /7 67 44, der Telefaxnummer 0 70 71 /7 67 49 sowie auf der Homepage www.Eisenbahnfreunde-Zollernbahn.de

pm