Lokales

Ausklang der Museumssaison

Die Saison im Freilichtmuseum Beuren neigt sich dem Ende zu. Noch bis Sonntag, 7. November, hat das Museumsdorf geöffnet.

BEUREN Bald schließt das Freilichtmuseum Beuren, am Fuße der Schwäbischen Alb seine Tore. Wer die Jahresausstellung zum Umzug ganzer Häuser "Von einem Ort zum anderen", die Fotoausstellung "der schöne Schein" des Fördervereins des Museums bislang noch nicht sehen konnte, hat noch Gelegenheit, dies nachzuholen. Außerdem wartet das Freilichtmuseum zum Ausklang der Saison noch mit einigen Veranstaltungen auf.

Anzeige

Am Mittwoch, 20. Oktober, werden Ausschnitte aus der umfassenden Alltagsgeschichte bei einer Führung detaillierter beleuchtet. In der Reihe Zeitzeugen im Gespräch wird es am Donnerstag, 21. Oktober, eine "Sprechstunde" mit einem ehemaligen Bürgermeister geben. Außerdem gibt es am Mittwoch, 3. November, eine Sondervorführung zum Thema "Nacht im Dorf". Am Sonntag, 7. November, findet sowohl ein Vortrag zum Thema "'Fremde' in schwäbischen Häusern", als auch ein Museumsrundgang zum Saisonabschluss statt. Bei drei Mitmachaktionen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen: Am Sonntag, 24. Oktober, geht es dann nämlich ans Drachenbauen.

Am Mittwoch, 27. Oktober, ist die Topinambur-Ente auf dem Museumsacker angesagt und am Freitag, 5. November, steht Rüben ernten und Rübengeister schnitzen auf dem Programm. Außerdem gibt es eine Theateraufführung eines schwäbischen Lustspiels am Sonntag, 31. Oktober. An Allerheiligen, Montag, 1. November, hat das Freilichtmuseum übrigens auch geöffnet. Am Donnerstag, 4. November, lädt das Museumsteam dann zum letzten Backtag der Saison ein. Samstags findet jeweils um 15 Uhr eine öffentliche Führung statt.

Das Freilichtmuseum zeigt die ländliche Geschichte von Schwäbischer Alb

und Mittlerem Neckarraum. Es ist noch bis einschließlich Sonntag, 7. November täglich, außer montags, von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Gruppenführungen können kurzfristig noch unter der Telefonnummer 0 70 25 /9 11 90 22 gebucht werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter 0 70 35 / 9 11 90 90 oder im Internet unter www.freilichtmuseum-beuren.de, abgerufen werden.

pm