Lokales

Außenstelleeingeweiht

NÜRTINGEN Am Montagvormittag wurde die neue Außenstelle der Landesversicherungsanstalt Nürtingen in den Räumen der AOK Nürtingen-Kirchheim im GANT-Haus eingeweiht.

Anzeige

Der neue Sitz ermöglichte die Einrichtung eines gemeinsamen Rehabilitationsservices mit der AOK. Der Stuttgarter Abteilungsleiter der LVA, Reinhard Wasner, freute sich über die günstige Lage, die vor allem Menschen mit Behinderungen das Nützen des Services ermögliche. Das Versichertenaufkommen könne sich so um 100 Prozent vergrößern.

Der AOK-Geschäftsführer Karl-Rudolf Traub betonte: "Mit der LVA haben wir einen kompetenten Partner und Untermieter gefunden. Alle Sozialsysteme stehen unter Reformdruck, daher ist eine Kooperation sehr vorteilhaft." Jürgen Wolf, Fachberater der LVA im Landkreis Esslingen, sagte, die LVA wollte den Forderungen des Gesetzgebers nach trägerübergreifenden Servicestellen für Menschen mit Behinderungen gleich nachkommen. Diese seien nun erfüllt.

Der Leiter der Nürtinger Außenstelle, Friedhelm Müller, war der Ansicht, dass man trotz der neuen, zentralen Lage von Laufkundschaft mehr und mehr auf rein terminliche Kundenberatung umsteigen könnte. In den Beratungsgesprächen hätten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann mehr Zeit für den Einzelnen. "Schließlich wollen wir unseren Versicherten das Gefühl vermitteln, dass sie im Mittelpunkt stehen", erklärte Friedhelm Müller.

pm