Lokales

Außerordentlich gute Besucherfrequenz

KIRCHHEIM Bis zum Feiertag, 1. November, kann die erfolgreiche Ausstellung "Zeitgenössische Kunst zu Eduard Mörike" im Kirchheimer Kornhaus noch besichtigt werden. Am Freitag, 29. Oktober, findet zum Abschluss eine Führung mit der Kunsthistorikerin Barbara Honecker um 19 Uhr in der Galerie im Kirchheimer Kornhaus statt.

Anzeige

Die in Kirchheim gezeigte Wanderausstellung, an der sich insgesamt 30 Künstlerinnen und Künstler beteiligt haben, hat bislang eine außerordentlich gute Besucherfrequenz erzielen können. Mit einer Lesung durch Bernd Löffler und den die Ausstellung begleitenden Führungen durch die Kunsthistorikerin Barbara Honecker konnte das Schul-, Kultur- und Sportamt ein interessantes und gerne wahr genommenes Rahmenprogramm anbieten.

So gehörten bis jetzt neben Kunstinteressierten und Passanten auch ganze Schulklassen und viele Kinder zu den Besuchern der vielfältigen Ausstellung. Die Stärke der Ausstellung liegt vor allem in der Vielfältigkeit der gezeigten Kunstwerke, die alle einen Zusammenhang zu Eduard Mörike, zu seinen Gedichten und Erzählungen haben müssen.

Nicht immer ist dies für jedermann sofort zu erkennen, daher lohnt sich die Teilnahme an der letzten Kunstführung, die von Barbara Honecker am kommenden Freitag um 19 Uhr angeboten wird, ganz besonders. Wer die nur noch bis einschließlich Montag, 1. November, geöffnete Ausstellung besuchen möchte, kann dies am heutigen Freitag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr tun. Am Samstag, Sonntag sowie am letzten Ausstellungstage Allerheiligen, Montag, 1. November, ist die Ausstellung im Kornhaus jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen können im Internet unter www.kirchheim-teck.de/Aktuelles abgerufen werden. Anmeldungen für die freitagabendliche Führung werden unter der Rufnummer 0 70 21/50 24 78 entgegengenommen.