Lokales

Aussicht entschädigt für Strapazen am Berg

BÜHLERTAL Treppchenplatz für Mountainbike-Ass Siggi Tröndle beim 7. Bühlertaler Bergrennen. Der Wernauer wurde Zweiter bei dem unter dem Motto "Der Berg ruft" stehenden Rennen für Hobby- und Lizenzfahrer. Der RSV Falkenfels Bühlertal hatte die 11,5-Kilometer-Strecke von Bühlertal auf den Mehliskopf als Ziel ausgewählt knapp 800 Höhenmeter galt es zu bewältigen.

Anzeige

Neben Siggi Tröndle war auch Thomas Russ (beide Team Radsport Fischer & Wagner/MTB Teck) in der Lizenzklasse am Start. Routinier Tröndle zeigte am Berg seine Klasse, als er als einziger den späteren Sieger Markus Kaufmann herausfordern konnte. Als Zweiter im Ziel meinte er strahlend: "Die ersten vier Kilometer waren so steil wie die Rampen zur Teck hoch. Danach fand ich aber meinen Rhythmus und konnte mit Markus Kaufmann mitgehen."

Teamkollege Thomas Russ, geplagt von Zahnproblemen an den Start gegangen, war als Zehnter im Ziel etwas geschafft. "Heute musste jeder an seine Belastungsgrenze gehen. Dafür wurde man aber durch einen herrlichen Ausblick vom Ziel am Mehliskopf aus über den Schwarzwald entschädigt."

tr