Lokales

Auszeichnungfür "Weinwelt"

OWEN Dem Weinimporteur "Weinwelt" mit Sitz in Owen wurde bei dem diesjährigen "Mundusvini"- Wettbewerb die Auszeichnung "Sortiment des Jahres 2004" verliehen. Die Gesellschaft zeichnete damit das beste Durchschnittsergebnis aller teilnehmenden Importeure Deutschlands aus. Neben 10 Goldmedaillen und 19 Silbermedaillen honorierte die Jury die Qualität zweier Weine sogar mit der Auszeichnung "Großes Gold". Der 1998er Peter Lehmann Stonewell Shiraz aus dem australischen Barossa Valley sowie der 2001er Stellenzicht Golden Triangle Shiraz aus Stellenbosch, Südafrika, dürfen ab sofort diese Medaille tragen.

Anzeige

Im Jahr 2004 waren es 3 578 Weine aus 30 Weinbauländern der Welt, die in Neustadt an der Weinstraße von 160 Juroren aus 33 Nationen verkostet wurden. Dieser internationale Weinpreis ist nach Mitteilung des Unternehmens der bedeutendste internationale Weinwettbewerb Deutschlands. Er zählt mit Paris, London, Montreal und Brüssel zu den größten Weinwettbewerben der Welt. Er wurde 2001 zum ersten Mal veranstaltet und steht heute unter der Patronage des OIV (Office International de la Vigne et du Vin) in Paris und der Federation Mondiale des Grands Concours des Vins et Spiritueux in Montreal.

Wesentlich zum Erfolg des Weinwelt-Gesamtsortimentes beigetragen haben Weine folgender Partner des Owener Profitcenters der Mack & Schühle AG: Cono Sur (Chile), Peter Lehmann Wines (Australien), Stellenzicht Wines (Südafrika), Bodegas Ramon Bilbao (Spanien/Rioja) sowie Marchesi di Barolo (Italien/Piemont). "Grundlage für diesen Erfolg ist die dynamische Sortimentsentwicklung der letzten Jahre sowie die langjährige Zusammenarbeit mit den Lieferanten unseres Vertrauens", so Rainer Henke, Vertriebsleiter Weinwelt, in einer ersten Reaktion.

pm