Lokales

"Authentische und motivierende Berichterstattung"

KIRCHHEIM/STUTTGART Jörg Bächle ist Sieger und das nicht nur, weil der Teckboten-Redakteur mittlerweile dank seiner öffentlichkeitswirksamen Teilnahme an "PfundsFit" deutlich leichter und fitter durchs Leben geht. Der Journalist aus unserem Hause überzeugte auch beim "PfundsFit"-Journalistenpreis 2006 der AOK Baden-Württemberg und wurde bei einer Feierstunde in Stuttgart für eine seiner wöchentlichen Kolumnen im Teckboten mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Anzeige

Insgesamt 43 Reportagen, Features, Berichte oder Interviews galt es im Rahmen des Wettbewerbs zu bewerten. Der Beitrag Jörg Bächles begeisterte die Jury besonders durch eine leichte, pfiffige und sehr gut verständliche Schreibe, mit der er seine persönliche Teilnahme an "PfundsFit" schildert. "Jörg Bächle macht mit seiner authentischen, ansteckenden und motivierenden Berichterstattung die Leser ,süchtig' auf die nächste Folge seines Tagebuchs", so das Fazit der Jury.

Besonders angetan war die Jury von Jörg Bächles Artikel "Die harte Variante macht Spaß viel mehr Spaß als Irgendwas", der am Freitag, 12. Mai, im Teckboten erschien. Er erhielt dafür den mit 1000 Euro dotierten ersten Preis.

Aber nicht nur die Jury, auch zahlreiche Teckboten-Leser hatten während der Abnehmaktion der AOK im März, April und Mai diesen Jahres mit dem 37-jährigen Kirchheimer mitgefiebert und jede Woche gespannt auf die nächste Folge seiner Kolumne gewartet. "Der Bauch muss weg" verkündete Jörg Bächle zu Beginn und versprach den Lesern, sie stets auf dem Laufenden zu halten. Dieses Versprechen hielt er: Er berichtete über seine ersten Versuche auf dem Heimtrainer, entlarvte die Bratwurst als seinen ganz persönlichen "Superfatty" und ließ sich beim Schwimmen oder Holzhacken ablichten. Dabei speckte er nicht nur von über 90 auf unter 80 Kilogramm ab, sondern wurde auch noch zu einer echten Sportskanone, die seither Tag für Tag aufs Rennrad steigt und bei seinen Touren nicht selten über 150 Kilometer zurücklegt. "Ich halte mich noch immer daran", betonte Jörg Bächle, dass die Ernährungs- und Bewegungsgrundsätze des "PfundsFit"-Programms für ihn auch noch vier Monate nach Ende des offiziellen Teils aktuell sind.

Die Texte, so lautete die Forderung der fünfköpfigen Jury, sollten die größte Gesundheitsaktion des Landes "lebendig, anspruchsvoll und verständlich" vermitteln. Dr. Rolf Hoberg, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, der Ernährungsexperte Professor Volker Pudel aus Göttingen sowie der Bewegungs- und Sportfachmann Professor Wolfgang Schlicht aus Stuttgart, der Konzepter und Relauncher für Zeitschriften Helmut Ortner aus Frankfurt sowie Otwin Schierle, Chef der AOK-Unternehmenskommunikation in Stuttgart, freuten sich über die Vielzahl an Ideen und genossen die wörtliche Umsetzung der "PfundsFit"-Philosophie vom gesunden Genießen und Spaß am Bewegen.

tb