Lokales

Autorenlesung mit Hanife Gashi

KIRCHHEIM In der Veranstaltungsreihe des Fördervereins der Alleenschule "Starke Eltern Starke Kinder" geht es am morgigen Dienstag, 14. Juni, um 20 Uhr in der Aula der Alleenschule um das Thema Ehrenmorde.

Anzeige

Das Thema wurde aus aktuellem Anlass aufgegriffen. Mit Hanife Gashi, die ihr Schicksal in dem Buch "Mein Schmerz hat einen Namen" öffentlich gemacht hat, kommt eine betroffene Frau zu Wort.

Hanife Gashi wurde mit 17 Jahren zwangsverheiratet, kam dann nach Deutschland, hatte mit ihren vier Töchtern ständig unter dem gewalttätigen Ehemann zu leiden und musste schließlich erleben, wie ihre älteste Tochter vom eigenen Vater "im Namen der Ehre" umgebracht wurde.

Hanife Gashi setzt sich seither, unterstützt von der Frauenrechtsorganisation "Terre des Femmes", dafür ein, dass es in Zukunft weniger solcher Verbrechen gibt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

pm