Lokales

Backen macht Freu(n)de

Der Jugendrat Kirchheims hat zusammen mit Kindern der Paulinenpflege zur Unterstützung des Projektes "Kinder nehmen Kinder an die Hand" Weihnachtsplätzchen gebacken. Am Samstag, 8. Dezember, werden die Plätzchen auf dem Markt verkauft.

KIRCHHEIM Ziel des Projektes "Kinder nehmen Kinder an die Hand" ist es, Kinder der Kirchheimer Paulinenpflege wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Dies soll durch die Hilfe und das Engagement anderer Kinder und Jugendlicher geschehen.

Anzeige

Die an dem Projekt beteiligten Kinder tun sich beim Knüpfen sozialer Kontakte schwer. Deshalb sollen ihnen die ehrenamtlich tätigen Jugendlichen dabei helfen. Das kann auf verschiedenen Wegen geschehen. So können die Teams gemeinsam Vereine oder Veranstaltungen besuchen, ins Schwimmbad oder ins Kino gehen. Bei solchen Aktivitäten entstehen mit der Zeit Freundschaften mit dem begleitenden Jugendlichen und Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen.

Leider läuft das Projekt, das seit Januar dieses Jahres besteht, nicht so gut. Zu wenige Jugendliche und junge Erwachsene haben sich bislang gemeldet. Deshalb werden immer noch Freiwillige gesucht. Interessenten können sich bei der Paulinenpflege Kirchheim unter der Telefonnummer 0 70 21/5 00 80 melden.

Ein großer Erfolg war die Backaktion des Jugendrats mit den Kindern der Kirchheimer Paulinenpflege. Dabei wurden fünf verschiede Sorten Weihnachtsplätzchen gebacken. Den Kindern hat das Backen so viel Spaß gemacht, dass sie gar nicht mehr nach Hause wollten. Als der Teig dann aber weg war, mussten sie wohl oder übel den Heimweg antreten. Jetzt werden die gebackenen Erzeugnisse der Kinder noch verpackt. Außerdem basteln die Jungen und Mädchen zusammen mit drei Jugendräten.

Am Samstag, 8. Dezember, verkaufen Kinder der Paulinenpflege die Plätzchen auf dem Markt.

be