Lokales

Bälle für den Bolzplatz

Nun ist der Bolzplatz im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren eine runde Sache: Franz Scholz, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, übergab Landrat Heinz Eininger vor Ort zwei Netze voll mit Fußbällen.

BEUREN Seit dem Frühjahr stattet die Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen mit ihrer kreisweiten Aktion unter dem Motto "Jugend am Ball" die 44 Städte und Gemeinden mit insgesamt 1000 Fußbällen aus.

Anzeige

Quasi als 45. Gemeinde wurde das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb jetzt bedacht. "Das Engagement für die Belange des Sports, seien es Vereins- und Schulprojekte, Amateur- und Breitensportveranstaltungen oder die Förderung von Athleten, hat seit vielen Jahren Tradition bei Kreissparkasse und Stiftung", betonte Franz Scholz. Gemeinsam mit einer Gruppe Beurener Kinder weihten Heinz Eininger und Franz Scholz den Bolzplatz mit einem richtigen "Wetz" ein.

Der Kreisverwaltungschef: "Wir freuen uns, den vielen Kindern und Jugendlichen, die jährlich mit ihren Familien oder mit ihren Schulklassen das Freilichtmuseum besuchen, jetzt eine weitere Attraktion anbieten zu können. Das Freilichtmuseum ist jetzt keine 'WM-freie' Zone mehr. Ich gehe davon aus, dass der Funke der Fußballweltmeisterschaft überspringen wird und im Freilichtmuseum intensiv gebolzt wird." Die Bälle sind gegen ein Pfand an der Kasse des Museums erhältlich.

la