Lokales

Baggern und Pritschen in Unterlenningen

LENNINGEN Zum ersten Mal seit vielen Jahren richtet die Volleyballabteilung des TV Unterlenningen wieder ein Jedermann-Volleyballturnier aus Referenz an eine Sportart, die spätestens durch die Übertragungen bei der Olympiade wieder "richtig" populär geworden ist. Elf Hobby-Mannschaften messen sich am morgigen Samstag ab 9.30 Uhr in der Unterlenninger Sporthalle.

Anzeige



Die TVU-Volleyballer stellen zwei Teams: die "Schnuppies" und "Old Schmetterhand". Gespielt wird als Mixed-Team, das heißt es müssen mindestens zwei Frauen im Team spielen. Die eingeladenen Gäste-Teams kommen aus Stuttgart, Weil-imdorf, Pfullingen, Ötlingen, Schlierbach und Adelberg. Gespielt wird auf drei Feldern und auf Zeit: Zwei Mal zehn Minuten haben die Volleyballer Zeit, den Gegner zu besiegen. Für Nichtinformierte hier nochmals das Regelwerk beim Volleyball: Die Spieler dürfen den Ball nicht "fangen" oder "werfen", sondern nur "volley" über das Netz spielen. Nach spätestens drei Berührungen muss der Ball über das Netz "gepritscht", "gebaggert" oder geschmettert worden sein.



Wer Lust hat, kann sich das Turnier in Unterleningen gratis anzugucken: Ein Eintritt wird nicht erhoben. Für die Verköstigung ihrer Gäste sorgen die TVU-Volleyballer selbst. In der Sporthalle werden Getränke und einfache Speisen geboten.