Lokales

Bald "Fly and Drive"

Nach einem erfolgreichen Frühjahr steht für die Gra-benstetter Segelflieger das Flugplatzfest am 16. und 17. Juli als Höhepunkt der Jahresaktivitäten bevor.

GRABENSTETTEN Bereits im Frühjahr fand auf dem Fluggelände der Rulaman Contest statt (wir berichteten). Die 15 Pilotinnen und Piloten konnten von den alten Hasen viel Neues erfahren. Nicht weniger erfolgreich war das Pfingstfluglager der Fliegergruppe. Mehr als zehn Flugschüler konnten eine Woche lang intensiv mit dem Doppelsitzer, oder die Fortgeschrittenen im Einsitzer, Übungsflüge unter Aufsicht eines Fluglehrers unternehmen. Dementsprechend positiv viel die Bilanz aus. "Mehrere Flugschüler konnten im Pfingstlager, oder direkt im Anschluss daran, zum ersten Mal ohne Fluglehrer fliegen", berichtet Hans Ahne, der Ausbildungsleiter der Fliegergruppe Grabenstetten. Der erste Alleinflug ist ein spannender Moment in jedem Fliegerleben. Dementsprechend stolz und selbstbewusst sind die, meistens jugendlichen, Flugschüler hinterher.

Anzeige

Die Vorbereitungen für das am 16. und 17. Juli stattfindende Flugplatzfest laufen bereits seit Monaten. Genehmigungen müssen eingeholt, Flugvorführungen organisiert, Speisen und Getränke bestellt werden. Die Landebahn wurde bereits im Frühjahr teilweise eingeebnet.

Bereits zum siebten Mal geht das Flugplatzfest unter dem Motto "Fly and Drive" auf dem Grabenstetter Fluggelände über die Bühne. Gemeinsam mit dem Motorsportclub Grabenstetten veranstalten die Segelflieger ein Fest für die ganze Familie. Modellflieger, Motorflieger und Segelflieger gehen an den Start. Für Passagierflüge steht unter anderem die zehnsitzige Antonov AN2, der größte Doppeldecker der Welt, zur Verfügung. Fans von alten Vehikeln kommen ebenso auf ihre Kosten wie die Liebhaber von noch rüstigen Doppeldeckern. Weitere Höhepunkte werden sicherlich die Fallschirmspringer und die Heißluftballone sein. Für die kleinen Gäste steht eine Hüpfburg, ein Flugsimulator und eine Bastelecke zur Verfügung.

mh