Lokales

Bauen und Wohnen sind Schwerpunkte

Die Schwerpunkte der Messe "Schwäbischer Fleiß" in Wernau sind traditionell die Bereiche Bauen und Wohnen. Mehr als zwei Drittel der Aussteller präsentieren vom 16. bis 24. September auf dem Messegelände am Neckar Produkte und Dienstleistungen für Bauherren und Renovierer.

WERNAU Heinz Baierl von der Ulmer Ausstellungs GmbH (UAG), die seit vielen Jahren den "Schwäbischen Fleiß" veranstaltet, weist auf die kommende Steuererhöhung hin. "Wer dieses Jahr noch seinen Sanierungs- oder Renovierungsauftrag unter Dach und Fach bringt, kann bares Geld sparen", so der Messe-Projektleiter.

Anzeige

Schließlich sei die Anhebung der Mehrwertsteuer um drei Prozent eine starke Teuerung, der man mit einem Vorziehen der Arbeiten zumindest teilweise aus dem Wege gehen könnte. Als Fundgrube für Bauherren entpuppt sich da der "Schwäbische Fleiß". Wer jetzt noch seine Fenster oder Türen erneuern, das Bad oder die Wohnräume auffrischen oder seine Heizung sanieren möchte, der findet auf der Regionalmesse zu fast jedem Gewerk gleich mehrere Anbieter. "Hier ist der Kunde wirklich König, weil die Messe Wettbewerb schafft", so der aus Wernau stammende Projektleiter Baierl.

Die Besucher können sich vor Ort intensiv beraten lassen und Vergleiche nach Preis, Leistung und Service anstellen. Heinz Baierl: "Wo sonst hat man ein so breites Angebot auf so konzentriertem Raum."

Der Veranstalter weist im Übrigen darauf hin, dass nur noch wenige Flächen frei sind. Firmen, die heuer noch von einem Messeauftritt in Wernau profitieren möchten, sollten sich daher gleich anmelden.

Interessierte können sich informieren und anmelden unter der Telefonnummer 07 31/96 61 50, per Fax unter der Nummer 07 31/9 66 15 50 oder unter der E-Mail-Adresse info@uag.de.

pm