Lokales

Bauernhaus-Führung

Im Freilichtmuseum Beuren wurde ein 500 Jahre altes Haus fast so wie ein Fertighaus aufgebaut. Wer sich davon mit eigenen Augen überzeugen will, sollte sich die Führung zum Saisonstart im Museumsdorf am Sonntag, 1. April, um 11 Uhr, nicht entgehen lassen.

BEUREN Bei dem spannenden Rundgang unter dem Motto "500 Jahre alt und noch immer attraktiv Das Haus Aichelau im Museumsdorf" werden interessante Neuigkeiten zur Saison 2007 den Museumsgästen vorgestellt. Im Mittelpunkt des Rundgangs mit Karl Schmauder vom Freilichtmuseum steht das im November letzten Jahres in nur sieben Arbeitstagen wieder aufgebaute Bauernhaus aus Pfronstetten-Aichelau (Kreis Reutlingen).

Anzeige

Das alte Gebäude wurde an seinem ursprünglichen Standort in Großteilen abgetragen, in einer Werkhalle restauriert und die großflächigen Wand- und Deckenteile anschließend in "Elementbauweise" im Freilichtmuseum wieder aufgebaut. Diese sogenannte Translozierung lässt sich gut in einem Dokumentarfilm von Manfred Schäffler verfolgen, der im Rahmen der Führung gezeigt wird. Manfred Schäffler verfolgte mit seiner Filmkamera von Anfang an, das heißt seit September 2005, dieses besondere Bauprojekt. Die Führung ist im Eintrittspreis von 4 Euro für Einzelgäste beziehungsweise 9 Euro für Familien enthalten.

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren zeigt ländliche Geschichte von Schwäbischer Alb und Mittlerem Neckarraum; ab Sonntag, 1. April, geöffnet täglich außer montags, 9 bis 18 Uhr; weitere Informationen unter: Info-Telefon 0 70 25 / 9 11 90-90, Fax 0 70 25 / 9 11 90-10, E-Mail: info@ freilichtmuseum-beuren.de, www. freilichtmuseum-beuren.de.

Das Veranstaltungsprogramm 2007 ist kostenlos an der Museumskasse erhältlich, kann über die Homepage abgerufen oder schriftlich angefordert werden: Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren.

la