Lokales

Baugebiet kann doch kommen

Vor knapp einem Jahr sah es so aus, als drohe die Erweiterung des Dettinger Baugebiets "Goldmorgen/Obere Straßenäcker" zu scheitern. Nach langem, zähem Ringen hat sich jetzt aber doch noch alles zum Guten gewendet: Die Grundstücksverhandlungen sind abgeschlossen, und wenn alles nach Plan läuft, starten 2010 die ersten Bauvorhaben.

BIANCA LÜTZ

Anzeige

DETTINGEN Die Grundstücksverhandlungen auf dem Gebiet südlich des Dettinger Goldmorgens haben gute Chancen, als Superlativ in die persönliche Geschichte von Günter Baumann einzugehen. "Das ist das Baugebiet, für das ich am längsten verhandelt und gekämpft habe", verriet der Ingenieur dem Gemeinderat in jüngster Sitzung. Seine Firma war im Oktober 2005 von der Gemeinde beauftragt worden, als Erschließungsträgerin die Grundstücksverhandlungen zu führen eine Aufgabe, die sich als gar nicht so einfach entpuppte. Jetzt jedoch sind die Grundstücksverhandlungen abgeschlossen "mit einem positiven Ergebnis", wie Baumann bekannt gab. "Die Eigentümer haben die notwendigen Unterschriften geleistet", freute er sich.

Im März vergangenen Jahres hatte Günter Baumann den Dettinger Bürgervertretern eine Hiobsbotschaft überbracht: "Es gibt zwei Eigentümer, die bisher nicht bereit sind zu unterzeichnen", teilte er damals nach rund einjährigen Verhandlungen mit. Einer der Eigentümer wünschte sich landwirtschaftliche Flächen zum Ausgleich, der andere missbilligte den städtebaulichen Entwurf. Verschiedene Varianten für das weitere Vorgehen kamen damals auf den Tisch. Bürgermeister Rainer Haußmann schloss ebenso wie einige Gemeinderäte nicht aus, die Planung ganz einfach in den Papierkorb zu befördern. Ein Baugebiet um jeden Preis, bei dem nur einer profitiert und alle anderen nicht das wollte im Gremium niemand.

Darüber müssen sich Verwaltung, Gemeinderat und Erschließungsträger jetzt glücklicherweise keine Gedanken mehr machen. Stattdessen blicken sie optimistisch in die Zukunft. Günter Baumann präsentierte in jüngster Sitzung einen vorläufigen Terminplan für das künftige Neubaugebiet, das am südlichen Ortsrand gelegen ist. Bereits im kommenden Monat startet das gesetzliche Bebauungsplanverfahren. Im nächsten Frühjahr geht es an die Erschließung. Wenn alles nach Plan läuft, könnten dann im Frühling 2010 schon die ersten Bauvorhaben im Erweiterungsgebiet "Goldmorgen/Obere Straßenäcker" beginnen.

Dass es genügend Interessenten für das Neubaugebiet geben wird, daran hegt Bürgermeister Rainer Haußmann keine Zweifel. "Die Nachfrage ist groß. Dettingen ist ein interessanter Markt", sagte er. Der Rathauschef zeigte sich erleichtert darüber, dass die Grundstücksverhandlungen jetzt zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen sind. "In einigen Jahren wäre das Baugebiet vielleicht nicht mehr möglich gewesen." Schließlich liege es am Rande des Wasserschutzgebiets.

Auch aus einem anderen Grund kann die Gemeinde froh sein, dass die Verhandlungen zum Erfolg geführt haben. So rücken nämlich auch die Pläne der Kommune, dort ein innovatives Geothermieprojekt zu verwirklichen, wieder in greifbare Nähe.