Lokales

Baumann holt Siebenkampf-Titel

Ellen Baumann von der TG Nürtingen holte sich in Spaichingen den wertvollsten Titel, den der WLV im Schüleralter zu vergeben hat die Meisterschaft im Siebenkampf.

SPAICHINGEN Baumann siegte in der Klasse W14 mit 3529 Punkten vor Olivia Herzog (LG Leinfelden) mit 3450 Punkten. Beste des Kreises in W15 war Sabine Kopplin (LG Leinfelden) mit 1960 Punkten im Vikerkampf und 3404 Punkten im Siebenkampf. Im Vierkampf kam Ellen Baumann auf 2067 Punkte und wurde württembergische Vizemeisterin hinter Lena Missbauer (VfL Pfullingen) mit 2086 Punkten. In der Mannschaftswertung kam das Team der LG im Vierkampf auf 9263 Punkte. Die Leinfeldener holten sich die Bronzemedaille im Vier- und Siebenkampf.

Anzeige

Der Köngener Klaus Neundorf lief in M15 die 100 m in 11,56 Sekunden, mit 14,09 m erzielte er im Kugelstoßen die Bestleistung aller Teilnehmer. Danach folgten Schwächere 5,69 m im Weitsprung und 1,48 m im Hochsprung, am Ende reichte es zu Platz fünf mit 2298 Punkten im Vierkampf. In M14 hatte der Kreis in Daniel Neth (LG Teck), Fabian Gärtner (TSV Wendlingen) und David Wrobel (LG Leinfelden) drei Athleten am Start. Daniel Neth kam im Vierkampf auf 1971 Punkte und Rang acht, Fabian Gärtner folgte mit 1934 Zählern auf Rang zwölf, David Wrobel landete mit 1923 Punkten auf Rang 19.

Im Achtkampf nutzte David Wrobel in der Klasse M14 seine technische Stärke mit 33,48 m im Diskus- und 37,06 m im Speerwurf. Er erreichte mit 3936 Punkten Rang sechs vor Fabian Gärtner mit 3789 Punkten. Im M15 war Steffen Reichel (LG Teck) mit 4046 Punkten auf Rang 15 Bester des Kreises. In der Mannschaftswertung holte sich die LG Leinfelden nach Rang 13 im Vierkampf Rang sechs mit 11 543 Punkten im Achtkampf.

pk