Lokales

Beachtliche Strecke

Einen Samstag der Extreme boten Kirchengemeinde und CVJM Owen mit einer 55-Kilometer-Wanderung an. Um 4.15 Uhr hatten sich 17 Teilnehmer vom Owener Bahnhof zu den Bärenseen fahren lassen, um von dort über Büsnau, Waldenbuch, den Uhlbergturm, Grötzingen, Nürtingen und durch das Tiefenbachtal nach Owen zurückzuwandern.

OWEN Fünf neue Gäste aus Kirchheim, Jesingen und Ohmden konnten die Organisatoren der bewährten Extremwanderung dieses Mal begrüßen. Sogar der zwölf Jahre alte Andreas aus Ohmden wollte es zusammen mit seiner Mutter probieren. Da die Gegend um das Stuttgarter Autobahnkreuz für alle unbekannt war und die auf Papier geplante Strecke durch ein sehr großes Waldgebiet führte, mussten die Wanderkarten sehr konzentriert studiert werden, um die richtigen Wege zu finden. Bei einem plötzlich einfallenden starken Regenguss stand dann sogar eine Schutzhütte am richtigen Platz.

Anzeige

Während der Wanderung wurden zur anschließenden Auswertung sämtliche Daten protokolliert: Mit einem insgesamt beachtlichen Durchschnittstempo von knapp fünf Kilometern pro Stunde und einer Gesamtpausenzeit von 3,5 Stunden erreichte die Gruppe gegen 20.05 Uhr das Ziel Owen. Ohne größere ungeplante Umwege einrechnen zu müssen, hatten die Wanderer eine beachtliche Strecke von 55 Kilometern zurückgelegt.

Alle waren auf ihre Leistung stolz besonders natürlich der zwölfjährige Andreas. In einer gemeinschaftlichen Abschlussrunde berichtete so mancher von seinen persönlichen Erlebnissen auf der Strecke und vom Zustand seiner geplagten Füße. Das Organisationsteam freut sich bereits auf die Wiederholungswanderung am 17. September. Bisher haben sich schon neun Teilnehmer gemeldet. Weitere Informationen sind unter der Internetadresse www.evkirche-owen.de unter "Offene Angebote" zu finden.

db