Lokales

Begegnungsaktionim Klosterviertel

KIRCHHEIM Seit Frühjahr 2004 entstehen im Kirchheimer Stadtteil Klosterviertel kleine Netzwerke zum Thema "Lebensräume von 0 bis 100". Erstmalig versammelten sich über 30 Stadtteilbewohner und verbrachten einen anregenden Nachmittag.

Anzeige

Wieder einmal macht das "Klosterviertelprojekt" kürzlich von sich reden: Über 30 Männer und Frauen trafen sich in der Jesinger Straße in "ihrem" Stadtteil bei geselligem Beisammensein. Barbara Kenner vom Organisationsteam stellte kurz den Anlass und die Idee dieses Begegnungsnachmittages vor. Im Rahmen einer lockeren Vorstellungsrunde erfuhr jeder der Anwesenden, wie lange und wo genau der Einzelne im Klosterviertel wohnt. Edeltraud Rabels Geschichtsspaziergang durch das Klosterviertel regte zu vielfältigem und regen Gedankenaustausch an.

Diese beispielhafte Aktion ist Teil des von der Stadt initiierten Netzwerkprojektes im Klosterviertel. Engagierte Bürger laden im Wohnumfeld ein und erleben Nachbarschaft einmal anders.

pm