Lokales

Bei Internetkauf betrogen

KÖNGEN Opfer eines Internetbetrügers ist eine Frau aus Köngen geworden.

Anzeige

Die 41-Jährige hatte bei einer Firma für Langusten- und Meeresspezialitäten ein Notebook gekauft. Dafür überwies sie ohne entsprechende Sicherheiten 825 Euro auf ein Konto in Österreich. Allerdings hat sie bis heute weder das bestellte Gerät geliefert noch ihr Geld zurück bekommen. In den letzten Tagen hat sich dann herausgestellt, dass sich der Sitz der Firma in der Dominikanischen Republik befindet. Alle Versuche der Kontaktaufnahme über Telefon und e-mail blieben erfolglos. Der Polizeiposten Wendlingen hat die Ermittlungen gegen den offenbar einschlägig bekannten Firmenbesitzer aufgenommen.

lp