Lokales

Bekteshi-Galareicht nicht

KIRCHHEIM Ersatzgeschwächt hat die U18 der VfL-Basketballer ihr Oberliga-Heimspiel gegen Tabellennachbar BSG Ludwigsburg 89:105 (35:52) verloren. Topscorer Shkelzen Bekteshi (27,8 Punkte pro Spiel) mit Gehirnerschütterung außer Gefecht, Aufbauspieler Manuel Ivanovic (krank) und Center Svetislav Bozic (Urlaub) ebenfalls nicht dabei die Chancen vor dem Oberliga-Heimspiel gegen Ludwigsburg waren für die Truppe von Coach Petar Georgiev nahe Null.

Anzeige

Die ausgeglichen besetzten Gäste legten auch gleich los wie die Feuerwehr, gingen 14:2 in Führung (5.), kurz danach stand es 25:8 (8.). Die restlichen 32 Minuten war die Partei ausgeglichen, doch Kirchheim kam nie wirklich in Schlagdistanz, der Rückstand konnte nie einstellig gestaltet werden. Absolut bemerkenswert allerdings die phänomenale Leistung des U16-Spielers Besnik Bekteshi. Der 14-Jährige, der in zehn Tagen 15 wird, punktete kontinuierlich und traf auch regelmäßig Dreier. Seine Viertel-Bilanz: 9/2, 14/3, 20/4, 13/2. Zusammen ergab das einen neuen Kirchheimer Oberligarekord von 56 Punkten bei elf Dreiern.

ut

VfL Kirchheim:

Bekteshi (56/11), Nakov, Pfizenmaier, Schraml (8/2), Sibinovic (7), Tangl (2), Urban (7), Ziegler (9).