Lokales

Beratung zu Schulnetzen

Digitale Medien werden zusammen mit dem neuen Bildungsplan und ihrer Integration in die Unterrichtsfächer immer mehr zu einem wichtigen Teil des Schulalltags. In einem Projekt des Landes Baden-Württemberg bietet das Kreismedienzentrum (KMZ) Esslingen als neuen Service für alle Schulen und Schulträger im Landkreis Esslingen Beratung für Schulnetze an.

KREIS ESSLINGEN Voraussetzung für die sachgerechte und pädagogisch-didaktisch sinnvolle Nutzung digitaler Medien sind wartungsarme und betriebssichere Computer-Netzwerke in den Schulen, die Verfügbarkeit von digitalen Unterrichtsmedien sowie die Beratung und Unterstützung der Lehrkräfte beim Medieneinsatz. Vom Land wurden hierfür Musterlösungen, basierend auf den Server-Betriebssystemen LINUX, Novell oder Windows 2000 entwickelt, die an vielen Schulen bereits im Einsatz sind.

Anzeige

Im Kreismedienzentrum Esslingen ist ein Labornetz (ein Server mit zwei Clients) eingerichtet, auf dem sowohl die technischen als auch die pädagogischen Möglichkeiten der Musterlösungen demonstriert und begutachtet werden können. Alle drei Varianten der Serversysteme sind im KMZ Esslingen verfügbar. Dazu wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultur und Sport und der Projektgruppe Schulnetze des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg im KMZ Esslingen eine Beratungsstelle "Schulnetzberatung" eingerichtet. Hier steht Stefan Raaf künftig als Schulnetzberater sowohl für die Schulen als auch für die Schulträger zur Verfügung.

Ziel der Beratung ist die Einrichtung einer IT-Struktur an Schulen, die den erforderlichen pädagogischen Aspekten entspricht und auch finanzierbar ist. Zur Erstellung von Medienentwicklungsplänen kann ebenfalls Hilfestellung gegeben werden. Im Rahmen einer Infoveranstaltung im Esslinger Landsratsamt konnten sich jüngst Lehrkräfte der allgemein bildenden Schulen sowie Vertreter der Städte und Gemeinden, die als Schulträger für die Beschaffung der Sachmittel zuständig sind, informieren.

Stefan Raaf ist in der Regel dienstags und donnerstags unter der Rufnummer 07 11/39 02-23 24 oder durch eine E-Mail an schulnetzberatung@kmz-es.de zu erreichen. Die Beratungen am KMZ finden in der Regel ebenfalls dienstags oder donnerstags statt.

la