Lokales

Berlin war keine Reise wert

BERLIN Sie schafften den Sprung zur deutschen Meisterschaft in Berlin und wurden bitter enttäuscht: Uschi und Uwe Schreiber (1. TSC Kirchheim) belegten in der Senioren-I-S-Klasse unter 110 Paaren nur Platz 80.

Anzeige

Gut trainiert und hoch motiviert war das Ehepaar in die Hauptstadt gefahren und zeigte in der Vorrunde gegen starke Konkurrenz auch die 15 Landesmeister waren am Start denn auch eine sehr gute und fehlerfreie Leistung, was ihnen von dem anwesenden Landestrainer Joachim Krause bestätigt wurde. Der hatte keinen Zweifel am Einzug der beiden in die nächste Runde gehabt die neun Wertungsrichter hatten sie indes: Schlussendlich fehlte Schreiber/Schreiber nur ein Kreuz (von 45 möglichen) zum Weiterkommen. Derweil konnten sich 79 Paare über den Einzug in die zweite Runde freuen.

Obwohl das Ergebnis keinesfalls ihren Vorstellungen entsprach und zur Enttäuschung geriet, war das TSC-Tanzpaar schließlich doch guten Muts, denn die Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft war ein Meilenstein in ihrer Tanzkarriere.

hg