Lokales

Berlin-Trip war zum Greifen nah

Die Handball-Mannschaft des Kirchheimer Ludwig-Uhland-Gymnasiums (Wettkampf III/Jahrgänge 1991 bis 94) hat beim Landesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Östringen den zweiten Platz belegt

ÖSTRINGEN Der Trip zum Nationalfinale nach Berlin war für die LUG-Pennäler zum Greifen nah, das "Ländle" wird in der Bundeshauptstadt nun vom Gymnasium Balingen vertreten, die die LUG'ler im Finale 14:10 besiegten.

Anzeige

In einem hochklassigen Endspiel um die Landesmeisterschaft Baden-Württemberg standen sich die Mannschaften aus Balingen und Kirchheim gegenüber. Die Jungen aus der Handball-Hochburg Balingen-Weilstetten legten los wie die Feuerwehr und gingen vom Anspiel weg sofort mit einem Treffer in Führung. Die Kirchheimer versuchten gleichzuziehen, scheiterten aber immer wieder an der gut postierten Abwehr oder am glänzend haltenden Torhüter. So zogen die Balinger Tor um Tor davon. Zwar konnten die Kirchheimer immer wieder verkürzen, aber der Ausgleich wollte einfach nicht gelingen.

Am Ende mussten die LUG-Schüler den hart umkämpften Vor- und Zwischenrundenspielen Tribut zollen und fielen trotz großem Kampfgeist ein wenig zurück und verloren schließlich 10:14. Trotz dieser Niederlage traten die Kirchheimer als stolzer Vizemeister die Heimreise an.

hjb