Lokales

Berufung in die Nationalmannschaft

NEIDLINGEN/OTTOBEUREN Ann-Kathrin Stolz (14) wurde beim Abschlusstrainingslager des Deutschen Rollsport- und Inlineverbandes (DRIV) in Ottobeuren in die deutsche Inline-Alpin-Nationalmannschaft berufen. Damit erntete das Mädchen am Ende einer erfolgreichen Saison (Baden-Württenbergische Schülermeisterin, Gesamtsiegerin des LBS-Inlinecups der Schülerinnen W14) die Früchte harter Trainingsarbeit. Ann-Kathrin Stolz ist neben Reiner Dosch (Teamchef) und Tina Dosch die dritte Neidlinger Akteurin, die den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft hat.

Anzeige

Ann-Kathrin Stolz' Vereinskollegin Julia Grüning fährt seit Saisonmitte übrigens für das DSV-Inline-Team Germany, Kai Mehlstäubl (12) wurde in den Landesförderkader (Ba-Wü-Kader) des DRIV berufen und Nadine Wörner (16) in den Förderkader des Schwäbischen Skiverbandes (SSV).

Die junge Rennsportart Inline-Alpine-Slalom, welche ein Pendant zur gleichnamigen klassischen Disziplin des Wintersports bildet, nur eben auf asphaltierten Pisten ausgeübt wird, ist schon seit Jahren eine Domäne des TV Neidlingen. Rund 25 Nachwuchstalente werden zurzeit von Tina Bosler und Axel Grüning trainiert. Längst wird dieser Rennsport nicht nur auf Landesebene ausgeübt, sondern in ganz Europa.

Unter dem Motto, wonach nach der Saison vor der Saison ist, versuchen die Neidlinger Hoffnungsträger durch gezieltes Konditions- und Skitraining während der Winterpause, eine optimale Ausgangsbasis für die Trainingslager im Frühjahr und für die im Mai beginnende Saison zu erhalten.

is