Lokales

Besseres Licht, weniger Energie

An der Walter-Jacob-Sporthalle wird durch Investitionen deutlich gespart

Durch den Einbau einer neuen, energiesparenden Beleuchtung mit Präsenzmeldern in die Walter-Jacob-Sporthalle beim Schlossgymnasium hat die Stadtverwaltung gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die Lichtverhältnisse konnten deutlich verbessert werden, und saftige Energieeinsparungen sind die Folge.

Kirchheim. Die neue Beleuchtung hat nur noch einen Stromverbrauch von etwa 38 000 Kilowattstunden (kWh) im Jahr gegenüber der alten Beleuchtung mit 150 000 kWh. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von etwa 24 000 Euro beim Stromeinkauf. Durch diese Energieeinsparung wird auch der CO2-Ausstoß um etwa 70 Tonnen pro Jahr reduziert.

Die Investitionskosten belaufen sich auf etwa 60 000 Euro. Im Rahmen des Klimaschutz-plus-Programmes des Umweltministeriums wurde die Maßnahme mit 13 000 Euro bezuschusst.

Weiteres Projekt läuft in der Jesinger Sporthalle

Als weiteres Projekt ist nun die Umstellung der Beleuchtung in der Lehenäcker-Sporthalle in Jesingen in Bearbeitung. Da hier nur die Leuchtmittel ausgetauscht werden müssen, betragen die Investitionskosten voraussichtlich 16 000 Euro, bei einer zu erwartenden Einsparung von rund 3 000 Euro im Jahr. Auch für diese Maßnahme wird ein Zuschussantrag im Rahmen des CO2-Minderungsprogrammes des Landes Baden-Württemberg gestellt.

Mit beiden Investitionen trägt die Stadt dazu bei, dem Ziel einer deutlichen Reduzierung des CO2-Ausstoßes Rechnung zu tragen. pm

Anzeige