Lokales

Bestmögliche Versorgung

Der Kreisseniorenrat hat sich in seiner jüngsten Vorstandssitzung in Plattenhardt mit der Situation der gerontopsychiatrischen Versorgung im Landkreis Esslingen befasst.

KREIS FILDERSTADT Der Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes für alte Menschen (SOFA), Hartwig von Kutzschenbach, gab einen umfassenden Überblick. Die bestmögliche Versorgung der Patienten und die Entlastung der Angehörigen, sowie die Vernetzung der Hilfen, vor allem niederschwelliger Angebote, standen im Mittelpunkt der Betrachtung.

Anzeige

Als wichtig wird erachtet, und dazu hat der Kreisseniorenrat seine Unterstützung zugesagt, dass neben Nürtingen auch im Raum Esslingen/Plochingen und im Fildergebiet gerontopsychiatrische Zentren mit einer Tagesklinik etabliert werden.

Im Kreis solle bis Herbst eine Memory Clinic eingerichtet werden. Ambulante Versorgung vor stationärer Unterbringung müsse vor allem aus menschlicher Sicht, aber auch bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise im Vordergrund stehen. Daher solle vor Ort besonderes Augenmerk auf den Aufbau von Besuchsdiensten für Demenzkranke, das Angebot von Schulungsreihen für Angehörige und Fortbildungsmöglichkeiten für die Nachbarschaftshilfe gelegt werden. Als Ziel wurde formuliert: "Alter darf nicht Einsamkeit und Rückzug bedeuten."

rh