Lokales

Betrug mit Lederjacken

ESSLINGEN Mit dem alt bekannten "Lederjackentrick" hat ein Unbekannter im Esslinger Stadtteil Zollberg einen Rentner betrogen.

Anzeige

Der Mann sprach den 75-Jährigen in der Achalmstraße an und gab sich als Sohn eines ehemaligen Arbeitskollegen des Rentners aus. Der 75-Jährige nahm den Unbekannten schließlich mit in seine Wohnung. Dort bot ihm der südländisch aussehende Mann zwei Ledermäntel, eine Lederjacke, eine Kunststoffjacke und eine Ledertasche zu einem günstigen Preis von insgesamt 1400 Euro an. Der Rentner kaufte schließlich die angebotenen Waren zum Preis von 1000 Euro. Das Geld holte er dann von der Bank und übergab es dem Verkäufer. Anschließend stellte sich heraus, dass er betrogen worden war und minderwertige Ware zu einem überhöhten Preis gekauft hatte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Zirka 45 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, dunkle, kurze Haare. Er sprach deutsch mit südländischem Akzent und fuhr einen dunklen Pkw mit französischem Kennzeichen.

lp