Lokales

Bezirk mischt kräftig mit

Der Bezirk Mittlere Alb hat bei den alpinen baden-württembergischen Meisterschaften in Warth kräftig mitgemischt: Zwei Titel durch Manuela Schmohl (SC Unterensingen) und ein dritter Platz durch Philipp Hauff (VfL Kirchheim) gingen in die Region.

WARTH Für sehenswerte Ergebnisse sorgten die beiden derzeitigen Ausnahmeläufer des Bezirks Mittlere Alb, Manuela Schmohl und Philipp Hauff. Bei besten Voraussetzungen setzte sich die erst 16-jährige Manuela Schmohl aus Oberboihingen im Slalom gegen die Konkurrenz durch. Fast eine Sekunde Vorsprung aus dem ersten Durchgang reichten der D-Kader-Läuferin zum Sieg, da Mitkonkurrentin Larissa Eichele (SC Heidenheim) als Laufschnellste im zweiten Durchgang nur eine Hundertstelsekunde aufholen konnte.

Anzeige

Philipp Hauff vom VfL Kirchheim zeigte ebenfalls einen guten ersten Durchgang und lag aussichtsreich auf dem dritten Platz. Nachdem die drei Erstplatzierten im zweiten Durchgang allesamt ausfielen, gingen die Podiumsplätze an die "alten Hasen" Jens Haller (Ulm), Johann Kuhn (Crailsheim) und Jens Ziegler (SV Rottweil). Auch Patrick Moll (VfL Kirchheim), Christine Gerber und Alexander Henzler (TV Unterlenningen) ereilte bereits im ersten Lauf das Aus.

Ähnliche Situation beim Riesenslalom. Manuela Schmohl fuhr wiederum Laufbestzeit, lag aber nur 35 Hundertstel vorne. Mit vollem Risiko ging sie in den zweiten Durchgang. Fehlerlos bis ins Ziel summierte sich ihr Vorsprung auf die Zweitplatzierte Tanja Fischer (SC Onstmettingen) auf eineinhalb Sekunden.

Mehr Spannung lieferte der Herrenwettbewerb. Zwar führte Magnus Wolf (VfL Pfullingen) nach dem ersten Durchgang mit einer halben Sekunde recht deutlich. Auf den Plätzen aber folgte dichtes Gedränge, sodass für Philipp Hauff als Vierter des ersten Laufes noch alles drin war. Der 18-jährige Kirchheimer verbesserte sich auf den dritten Platz in der Gesamtwertung. Nach Ende der Verbandsmeisterschaftsrennen stehen nun noch die deutschen Meisterschaften an die Hoffnungen des Bezirks liegen dann erneut bei Manuela Schmohl.

mm

Ergebnisse

Slalom

Herren:

1. Jens Haller (DAV Ulm) 1.29,39; 2. Johann Kuhn (TSV Crailsheim) 1.32,00; 3. Jens Ziegler (SV Rottweil) 1.32,34; 4. Daniel Bohnacker (SC Gerhausen) 1.32,90; 5. Tim Hirtle (SZ Rheinfelden) 1.34,13; 6. Tobias Steck (VfL Nagold) 1.34,33. Damen:

1. Manuela Schmohl (SC Unterensingen) 1.36,39 Minuten; 2. Larissa Eichele (SC Heidenheim) 1.37,15; 3. Luisa Freyer (Karlsruhe) 1.39,71; 4. Gianna Herrmann (SAS Stuttgart) 1.39,87; 5. Sarah Dielenschneider (SC Offenburg) 1.40,40; 6. Sabine Mimra (WSC Isny) 1.42,17.

Riesenslalom

Herren:

1. Magnus Wolf (VfL Pfullingen) 1.14,66; 2. Erik Linden (SAS Stuttgart) 1.15,38; 3. Philipp Hauff (VfL Kirchheim) 1.15,87; 4. Jens Ziegler (SV Rottweil) 1.15,99; 5. Johann Kuhn (TSV Crailsheim) 1.16,11; 6. Axel Bek (SC Pforzheim) 1.16,65;

Damen:

1. Manuela Schmohl (SC Unterensingen) 1.15,53; 2. Tanja Fischer (SC Onstmettingen) 1.17,09; 3. Meike Kloe (Karlsruhe) 1.18,34; 4. Sarah Dielenschneider (SC Offenburg) 1.18,65.