Lokales

Bildshow: "Ohmden, wie's früher war"

OHMDEN Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen der Liederlust Ohmden wird in der Gemeindehalle am kommenden Sonntag um 14 Uhr eine Bildshow "Ohmden, wie's früher war" präsentiert. Altbürgermeister Walter Kröner und Hans-Günther Haußmann haben hierzu eine gelungene Bilderreihe erstellt. Ergänzt wird diese Präsentation durch einen Power-Point-Beitrag von Bürgermeister Manfred Merkle.

Anzeige

Ohmden war nichts Besonderes und Ohmden ist auch nichts Besonderes. Aber es gibt sehr wohl Besonderheiten in Ohmden. Der Leibarzt von Herzog Friedrich I. von Württemberg, der berühmte Mediziner und Botaniker Johann Bauhin (1541 bis 1613), beschreibt eine seiner vielen Wanderungen, wie er von Zell herkommend auf dem Weg nach Ohmden Schiefergruben mit vielen seltsamen Figuren gesehen habe und in Ohmden "einem sehr freundlichen und lustigen Flecken von dem Wirt freundlich empfangen und sehr gut traktiert worden" sei. Dieses Erlebnis kann auch heute noch jedem Besucher widerfahren, sowohl was die Versteinerungen im Schiefer angeht, wie auch die Gastfreundschaft.

Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Jugendchor der Liederlust. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

pm