Lokales

Bissinger Schulhoferhält Spielgeräte

BISSINGEN Der Pausenhof der Bissinger Grund- und Hauptschule soll neu gestaltet werden. Dazu gehört nicht nur die Anschaffung von verschiedenen Spielgeräten. Auch der Brunnen im Hof wird angehoben und die zu "Stolperfallen" aufgeworfenen Bodenplatten nach dem Willen des Gemeinderats neu gelegt. Diese Arbeiten werden aus dem Topf, den die Gemeinde für die Schulgebäudesanierung bereit hält, finanziert. Sie schlagen mit 4 000 Euro zu Buche. Die ursprünglich für dieses Jahr vorgesehene Fenstersanierung am Schulhaus wird auf nächstes Jahr verschoben. Die Spielgeräte Balancebalken, Balanceseil, Bergsteigerwand und Sprossen, Klettergerüst und verschieden hohe Steps kosten 5 000 Euro. Zu dieser Summe trägt die Gemeinde 2 500 Euro bei, die Schule steuert 800 Euro bei und aus der DRK-Stiftung "Rösle-Bunz" fließen zum Betrag der Schule nochmals 1 700 Euro.

Anzeige

"Der Schulhof ist ein Blickfang. Er sollte in Ordnung gebracht werden", meinte Ratsmitglied Rainer Merkle. Diese Meinung vertraten auch die anderen Bürgervertreter. Voraussichtlich wird die Brunnenanhebung und Plattensanierung während der Sommerferien erfolgen, sodass die Eltern und Kinder nach den Ferien die Spielgeräte aufstellen können. Schulleiter Wolfgang Rose äußerte sich sehr zufrieden über die Entscheidung des Ratsgremiums.

rum