Lokales

Blicke hinter Schlafzimmertüren

BEUREN Am morgigen Mittwoch um 15 Uhr werden Schlafzimmer aus Häusern des Freilichtmuseums Beuren bei einer Führung genauer unter die Lupe genommen. Unter dem Motto "Vom Tagwerk zur Nachtruhe" lenkt Kulturwissenschaftlerin Brigitte Haug etwa eine Stunde lang den Blick der Museumsbesucher auf die Einrichtung der Schlafkammern. Aufgezeigt wird, wie die Zugehörigkeit zu einer sozialen Schicht beispielsweise um 1800 oder 1920 das "Schlafen" beeinflusste. Aufmerksamkeit verdient auch das Bett. Es diente als Ort der Erholung nach harten Arbeitstagen, war aber auch der Ort von Liebe und Geburt, von Krankheit und Tod. Das Freilichtmuseum ist noch bis 6. November täglich außer montags geöffnet.

pm

Anzeige