Lokales

Boba Cvorkovund Gust Dunz

KIRCHHEIM Um 11 Uhr wird am Sonntag, 19. Februar, im ersten Obergeschoss der Städtischen Galerie im Kirchheimer Kornhaus eine Ausstellung mit Arbeiten von Boba Cvorkov und Gust Dunz eröffnet. Die Einführung in die bis einschließlich Sonntag, 12. März, geöffnete Ausstellung hat Florian Stegmaier vom Kirchheimer Kunstverein übernommen. Für die musikalische Umrahmung zeichnet Bernhard Moosbauer (Barockvioline) verantwortlich.

Anzeige

Boba Cvorkov war nach seinem Studium der Kunsterziehung an der pädagogischen Akademie als Maler, Plastiker und Designer tätig. Seit 1984 war er bei zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten und arbeitete für öffentliche und private Sammlungen.

Der 1926 in Bad Mergentheim geborene und in Kirchheim lebende Gust Dunz ist im höheren bautechnischen Staatsdienst tätig. Seine Schwerpunkte sind Malerei und grafische Arbeiten, die schon im Rahmen verschiedener Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen waren.

Im Rahmen der Ausstellung ist am Mittwoch, 22. Februar, ab 19.30 Uhr unter dem Motto "Musik und Literatur La Serenissima" Musik der venezianischen Komponisten Dario Castello und Antonio Vivaldi zu hören. Auf dem Programm stehen auch von Bernhard Moosbauer gelesene venezianische Volksmärchen.

Neben dem Barockviolinisten Bernhard Moosbauer wirken in dem Ensemble noch Sabine Bruns (Barockvioloncello) und Andreas Scheufler (Cemballo) mit.

pm