Lokales

Bodenkunde für jedermann

BEUREN Was als Matsch und Dreck an Wanderschuhen klebt, ist nicht nur lästig, sondern für sich genommen hochinteressante Materie.

Anzeige

Der Boden gehört zu den natürlichen Lebensgrundlagen, liefert Nahrungsmittel und nachwachsende Rohstoffe, reinigt und speichert Wasser und ist unverzichtbar Bestandteil des Ökosystems. Einen aufschlussreichen Einblick in das, was sich unter den Füßen tut, bietet der vier Kilometer lange Bodenlehrpfad in Beuren. "Verborgene Horizonte Böden am Albtrauf" mit zehn Stationen.

Eine öffentliche Führung findet am Samstag, 5. August, statt. Der etwa dreistündige Rundgang beginnt um 13 Uhr an der Einfahrt zum Parkplatz des Freilichtmuseums. Die Führung wird geleitet von dem Bodenkundler Dr. Bernd Murschel.

pm