Lokales

Brennender Papierlaster sorgt für Chaos

Autofahrer, die von Stuttgart Richtung Ulm unterwegs waren, mussten gestern Nachmittag teils stundenlang im Stau ausharren. Wegen eines brennenden Sattelzugs, der etwa 1 000 Meter vor der Rastanlage Gruibingen stand, wurde die A 8 voll gesperrt.

Gruibingen. Warum der Lkw kurz vor der Rastanlage Gruibingen in Brand geriet, ist bislang unklar. Die beiden bulgarischen Fahrer blieben unverletzt. Ab 12.25 Uhr waren Feuerwehren aus der Region damit beschäftigt, den Sattelschlepper zu löschen. Das gestaltete sich als sehr schwierig, weil der Laster rund 20 Tonnen Altpapier geladen hatte. Immer wieder flammten Glutnester auf und verteilten sich über die Autobahn. Weil Autofahrer durch Verwirbelungen von Glutresten und Asche gefährdet waren, musste der Verkehr ab 12.50 Uhr bei Aichelberg ausgeleitet und die Autobahn gesperrt werden. Die Umleitungsstrecken waren voll ausgelastet. Es kam zu erheblichen Behinderungen und Staus in Richtung Osten. Gegen Abend wurde die linke Spur der Autobahn wieder freigegeben. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Nacht. lp

Anzeige