Lokales

Bronze für Marco Mollund Rico Meckes

SINDELFINGEN Mit den württembergischen Schüler-Hallenmeisterschaften am Wochenende in Sindelfingen beschloss der württembergische Leichtathletikverband die Hallensaison 2007. Es geht nun wieder mit der Zwischenstation der Werfertage hinaus in die Stadien und die Kunststoffbahnen. Erstmals in der Geschichte der Schüler-Hallenmeisterschaften gab es keinen Titel für den Kreis Esslingen. Es fehlten zu viele wichtige Leistsungsträger aus dem Vorjahr.

Anzeige

Stark präsentierten sich in Sindelfingen jedoch die Schüler der LG Teck. Hier holte sich in M14 Marco Moll die Bronze-Medaille mit 11,23 Meter im Kugelstoßen. Marco Moll lieft auch die 60 Meter Hürden in den Vorläufen in 9,95 Sekunden und er kam im Weitsprung mit 5,29 Meter auf den fünften Rang. Einen Platz vor ihm landete sein Vereinskollege Johannes Thomsen mit 5,38 Meter.

Eine weitere Bronzemedaille holte sich in M15 für die LG Teck Rico Meckes mit einer Weite von 11,31 Meter im Dreisprung. Rang neun stand für ihn im Weitsprung zu Buche mit 5,45 Meter. Einen starken Auftritt hatte Sarah Reichel von der LG Teck mit der persönlichen Bestzeit von 2.28,69 Minuten über 800 Meter. Mit dieser Zeit gewann Sie den zweiten von drei Zeitläufen und landete in der Endabrechnung auf Rang vier in einem stark besetzten Feld der W14.

In W15 schaffte es LG-Teck-Athletin Mareike Arndt über 60 m mit 8,48 Sekunden in den Vorläufen ins B-Finale. Dieses gewann sie dann in 8,41 Sekunden. Im Kugelstoßen rangierte sie mit 9,51 Meter auf Platz 14. Lena Böhm vom TV Neidlingen kam im Weitsprung auf 4,76 Meter und damit auf Rang acht in W14.

pk