Lokales

Bronze für Max Berner

GERSTETTEN Etwas unerwartet brachten die Biker des MTB Teck von den Landesmeisterschaften in Gerstetten eine Medaille mit. Junior Max Berner wurde Dritter. Etwas glücklich, aber sicher nicht unverdient, bezeichnete Trainer Stephan Paul den Erfolg, den Max Berner vom Team Giant/Nolte-Küchen in Gerstetten einfuhr. Frank Gruber aus Schönaich war zuerst solo an der Spitze des großen Fahrerfelds unterwegs gewesen. Er wurde müde, sodass Simon Gegenheimer die Führung übernahm. Dem Remchinger ging vor der letzten Runde dann der Umwerfer kaputt. Damit machten der kontrolliert fahrende Sascha Knöpfle (Freiburg) und Julian Schwendemann (Hausach) den Titel unter sich aus. Knöpfle gewann am Ende sicher. Max Berner kam hinter dem Duo als Dritter ins Ziel. Er konnte Pascal Ketterer (Titisee-Neustadt) um 30 Sekunden distanzieren und Bronze einfahren.

Anzeige

"Max ist klasse gefahren", freute sich Stephan Paul. Auch mit dem neunten Platz von Torsten Lehmann (Team Höfle-Stevens) war er sehr zufrieden, zumal Lehmann zurzeit im Prüfungsstress steht. Dasselbe gilt für Robin Hartmann, der auf Rang 21 ins Ziel kam. Das zweite Top-Ergebnis für den MTB Teck gab es durch Alexander Speisekorn. Er verfehlte eine Medaille in der U23-Klasse als Vierter nur ganz knapp. Die U23-Klasse, die innerhalb des Männer-Rennens gewertet wurde, gewann Simon Scherzinger (Simonswald) vor Wilko Rochow (Schömberg) und Markus Ziegler (Hausach). Kai Kautz musste wegen Kreislauf-Problemen das Rennen frühzeitig aufgeben.

In der Jugendklasse war Denis Opeka aus Weilheim der schnellste Teck-Biker. Nach dem Slalom lag Opeka auf Rang 16. Im Jagdstart konnte er sich noch auf Platz elf verbessern. Lukas Stix auf Rang 25, Marvin Mayer als 30. und Alex Abele nicht weit dahinter zeigten respektable Vorstellungen. Ralf Maier musste wegen einer Erkältung passen.

ev