Lokales

Bub vonRegionalzug erfasst

WENDLINGEN Ein 13-Jähriger ist am gestrigen Montag gegen 13.08 Uhr in Wendlingen beim Überqueren des Bahngleises von einem Regionalzug erfasst worden.

Anzeige

Der Junge benutzte mit seinem Fahrrad einen Fußgängerüberweg, während sich der Zug aus Richtung Kirchheim näherte. Augenzeugen gaben an, das Kind habe sich ohne umzuschauen auf die Schienen begeben. Durch Zurufe wurde es auf seine lebensgefährliche Lage aufmerksam gemacht. Es gelang ihm jedoch nicht, vollständig den Gleisbereich zu verlassen. Der Zug erfasste den Jungen und schleuderte ihn zur Seite. Er war danach ansprechbar und klagte über Schmerzen im Schulterbereich. Nach einer ambulanten Behandlung im Kirchheimer Krankenhaus wurde der Schüler der Johannes-Kepler-Realschule nach Hause entlassen. Durch den Vorfall kam es auf der Teckbahn zu Störungen im Bahnbetrieb.

lp