Lokales

"Buddhismusim Westen"

KIRCHHEIM Bei dem europäischen Kurs des Diamantweg-Buddhismus in der Schwabenlandhalle Fellbach mit Lama Ole Nydahl ist auch die Kirchheimer Meditationsgruppe beteiligt. Der Kurs beginnt am Mittwoch, 27. Dezember, um 20 Uhr mit einem öffentlichen Vortrag zum Thema "Buddhismus im Westen".

Anzeige

Lama Ole Nydahl lehrt in der Tradition der Karma Kagyü Schule, eine der vier großen buddhistischen Linien Tibets. Geistiges Oberhaupt ist der 17. Karmapa Thaye Dorje, der seinen Sitz in Kalimpong in Nordindien hat. Von Donnerstag, 28. bis Samstag, 30. Dezember, finden jeweils um 14 und um 20 Uhr Vorträge zu den "Mitteln im Diamantweg" statt. Parallel zum Silvesterkurs wird in der Schwabenlandhalle eine Ausstellung mit rund 20 verschiedenen gemalten Rollbildern gezeigt.

Der Däne Ole Nydahl lernte den 16. Karmapa 1968 kennen, der ihn beauftragte, den Diamantweg-Buddhismus in den Westen zu bringen. Weltweit gründete Lama Ole Nydahl 540 Zentren. Im deutschsprachigen Raum gibt es allein 70 Stellen. Seit 2005 meditiert die Kirchheimer Gruppe in der Wellingstraße 9. Nähere Informationen gibt es unter: www.buddhismus-suedwest.de, per e-mail unter Kirchheim@diamondway-center.org oder Telefon 0 70 21/48 41 46.

pm