Lokales

Bühl-Teams legen klassischen Fehlstart hin

Mit vier Niederlagen starteten die Unterlenninger Sportkegler ins neue Jahr. Während die beiden Herrenteams jeweils gegen den SV Mettingen verloren, unterlag die dritte Mannschaft dem TSV Denkendorf II. Die Damen mussten sich dem SK Oberkochen geschlagen geben.

LENNINGEN Dabei ist die Pleite der dritten Herrenmannschaft besonders schwerwiegend, da sie wohl bis zum Rundenende um den Klassenerhalt kämpfen muss. In der Oberliga Nordwürttemberg traf die Damen-Mannschaft des TV Unterlenningen auf den SK Oberkochen 1. Die Partie verlief im Startpaar zunächst ausgeglichen, das Spiel von Tanja Dreiseitel (441 Holz) und Alexandra Resch (421) endete unentschieden. Im Mittelpaar jedoch übernahmen die Gäste die Initiative und Carolin Busch (380) sowie Daniela Resch (387) mussten über 80 Holz an die Gäste abgeben. Nach einem ausgeglichenen Schlusspaar von Heidi Lechner (435) und Nicole Vidmar (414), stand die Niederlage des TVU mit 2478: 2556 Holz fest.

Anzeige

Die erste Herrenmannschaft des TVU musste in der Regionalliga-Mittlerer-Neckar beim SV Mettingen I antreten. Dabei erwischten die Unterlenninger Kegler den besseren Start und gingen durch Oswald Wolf (922) und Vinko Lovric (890) mit 63 Holz in Führung. Der Vorsprung reduzierte sich jedoch, nachdem Roland Schmid 880 und Klaus Vidmar 857 Holz gespielt hatten. Spannung kam im abschließenden Schlusspaar auf, in dem die Gastgeber immer weiter aufholten. Franz Hammel (915) und Michael Schmid/ Andre Mergl (803) konnten die Partie lange offen halten, ehe die Mettinger im letzten Durchgang auf und davon zogen. Am Ende verlor der TVU I mit 5267: 5354 Holz.

In der Bezirksliga-Mittlerer-Neckar spielte die zweite Herrenmann-schaft gegen den SV Mettingen II. Nach dem Spiel von Günther Dangel (840) und Harry Gruber(858) führten die Gäste aus Mettingen bereits mit 67 Holz. Besser lief es im Mittelpaar, in dem Jürgen Reichersdörfer (859) und Dieter Lechner (903) den Rückstand auf nur noch 17 Holz verkürzen konnten. Im Schlusspaar konnten die Mettinger ihren Vorsprung immer wieder ausbauen, ehe im Gegenzug der TVU II bis auf zehn Holz herankam. Heinz-Kurt Jacob (858) und Roland Schiller (860) gelang es jedoch nicht mehr, an den Mettingern vorbeizuziehen. Somit wurde die Begegnung knapp mit 5178: 5213 Holz verloren.

In der Kreisliga-Stuttgart traf die dritte Mannschaft auf den TSV Denkendorf II. Bereits nach dem ersten Spiel von Daniel Pavlovic (765) und Torsten Resch (838) lag die dritte Mannschaft des TV Unterlenningen mit über 200 Holz zurück. Im Mittelpaar konnten Herrmann Bittmann (845) und Marc Hohensteiner (812) die Partie ausgeglichen gestalten. Im Schlusspaar war der TVU III dann sogar überlegen. Aber auch Peter Hammel (851) und Dieter Herrmann (921) konnten am Ende die deutliche Niederlage mit 5032:5249 Holz nicht mehr verhindern. Die dritte Mannschaft muss nun bis zum Schluss um die Klasse bangen.

fh