Lokales

Bürgermeister Fritzwiedergewählt

GROSSBETTLINGEN Ohne größere Überraschungen wählten die Großbettlinger Bürgerinnen und Bürger am Sonntag ihren neuen Bürgermeister Martin Fritz, der zugleich der alte ist. 89,5 Prozent der Stimmen entfielen bei einer Wahlbeteiligung von rund 38 Prozent auf Fritz, der keinen ernst zu nehmenden Widersacher hatte.

Anzeige

Martin Fritz, seit 24 Jahren Bürgermeister in der 4000-Seelen-Gemeinde, versprach, "das Schiff auch in den nächsten acht Jahren auf Kurs zu halten". Die Wahlbeteiligung war mit 1158 Stimmen (37,86 Prozent), bei insgesamt 3059 wahlberechtigten Bürgern entsprechend gering, was daran lag, dass die Konkurrenz nicht ernst zu nehmen war.

Einziger Mitbewerber auf das Amt war Dauerkandidat Werner Tereba aus Mannheim, der aber immerhin 115 Stimmen für sich verbuchen konnte, das entsprach 10,23 Prozent. Martin Fritz erhielt 1006 Stimmen, 89,50 Prozent entsprechend. Drei Stimmen entfielen auf andere Personen, 34 Wahlzettel waren ungültig.

nz