Lokales

"Bürgermeisterfür den Frieden"

NÜRTINGEN Am Donnerstag, 4. August, um 20 Uhr veranstalten die Regionalgruppe Nürtingen der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhinderung eines Atomkrieges) und die Stadt Nürtingen einen Vortragsabend zum Gedenken an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki.

Anzeige

Referent bei der Veranstaltung in der Glashalle des Nürtinger Rathauses ist Stephan Kolb, Arzt und Journalist. Er ist Leiter des Zentrums für Kommunikation, Information und Bildung am Klinikum Nürnberg. Bis vor kurzem war er Bundesvorsitzender der deutschen IPPNW. Er beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema der "atomaren Bedrohung". Im Mittelpunkt seines Vortrags stehen folgende Themen: Was bedeuten heute Atomwaffen für uns und die Welt? Was bedeutet heute der Atomsperrvertrag? Warum brauchen wir "Bürgermeister für den Frieden"?

Im Rahmen der Veranstaltung wird Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich den "Bürgermeistern für den Frieden" beitreten. Die "Weltkonferenz der Bürgermeister für den Frieden" hat sich zum Ziel gesetzt, auf eine vollständige atomare Abrüstung hinzuarbeiten. Auch Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker, Filderstadts OB Bümlein, Esslingens OB Zieger und Wolfschlugens Bürgermeister Emhardt haben sich in jüngster Zeit den "Bürgermeistern für den Frieden" angeschlossen.

pm