Lokales

Buntes Programm

Die Aleviten-Vereine aus Kirchheim, Wendlingen, Neuffen und Filderstadt begehen den Weltfrauentag mit einer Veranstaltung in der Weilerauhalle in Filderstadt-Plattenhardt am Sonntag, 13. März, die um 14 Uhr beginnt. Eingeladen sind Menschen türkischer und deutscher Herkunft.

KIRCHHEIM Die Aleviten aus der Region kommen hauptsächlich aus der Türkei und vertreten eine selbstständige Richtung des Islam, bei dem von der Frau nicht verlangt wird, das Kopftuch zu tragen, sondern sie wird als gleichberechtigt anerkannt. Das ist einer der Gründe, weshalb die Aleviten dem Weltfrauentag große Bedeutung beimessen.

Anzeige

Das Programm gestalten die Vereine selbst. So wird der alevitische Verein aus Kirchheim ein kleines Frauen-Theaterstück aufführen, einen Volksdichter sowie Volkssänger und -sängerinnen mit anatolischer Folklore präsentieren. Interessant dürfte auch der türkische Trommler vom alevitischen Verein aus Neuffen sein. Auch die Frauen dieses Vereins haben ein eigenes Theaterstück erarbeitet, das sie aufführen wollen. Ein typisch türkisches Instrument, das Saz, spielt die Musikgruppe des alevitischen Vereins aus Wendlingen, der auch eine Nachwuchssängerin präsentieren will. Vom gastgebenden Verein in Filderstadt, von welchem auch der Vorsitzende Erol Cakir die Eröffnungsrede halten wird, kommt die Band "Elvan", die in der türkischen Gemeinde der hiesigen Region eine große Anzahl von Fans hat, und von diesem Verein wird auch eine Nachwuchssängerin ihr Können zeigen.

Bei keinem anatolischen Fest fehlen kulinarischen Köstlichkeiten, die die Frauen der Vereine an "ihrem" Tag den Gästen anbieten werden. Der Eintritt ist frei.

ek