Lokales

CAP-Markt Neuhausen erneut ausgezeichnet

NEUHAUSEN Zum dritten Mal in Folge wurde der CAP-Markt Neuhausen für sein Engagement um Bioprodukte prämiert. Die Initiative "Ein Herz für Bio" zeichnete den Lebensmittelmarkt mit dem gleichnamigen Preis aus. Zudem wurde der Markt, in dem psychisch kranke Behinderte und Langzeitarbeitslose beschäftigt sind, im vergangenen Herbst von der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) zum "Bio-Markt des Jahres 2006" gekürt und mit der "Selly" ausgezeichnet.

Anzeige

Für Klaus Korschinek, den Leiter der Filderwerkstatt Ostfildern-Nellingen, die als Werkstatt für behinderte Menschen die beiden CAP-Märkte in Neuhausen und Leinfelden-Echterdingen/Stetten trägt, honorieren die Auszeichnungen vor allem die Leistung der Mitarbeiter. "Sie sind dadurch noch stärker motiviert und das merkt natürlich der Kunde", ist er überzeugt. Bessere Präsentation der Waren, aber auch ständig mehr und neue Bioprodukte und eine umfangreichere Schulung der Mitarbeiter hätten die Auszeichnungen nach sich gezogen. Die Jury von "Ein Herz für Bio" hat mit der Auszeichnung vor allem honoriert, dass beide CAP-Märkte ihr ohnehin schon hohes Niveau auf dem Bio-Sektor gehalten und sogar noch ausgebaut haben. Inzwischen umfasst das Bio-Angebot rund 1200 Produkte. Bei dem bundesweiten Wettbewerb waren die beiden CAP-Märkte in Neuhausen und Stetten die einzigen Preisträger aus Baden-Württemberg.

pm